Barrierefreier Urlaub mit Rollstuhl am Meer

Wasser und weite Strände laden ein zum Spazieren gehen , Baden und Spielen. Nur leider nicht für alle! Denn wer auf einen Rollstuhl angewiesen ist, bleibt schnell außen vor. Der eigene Rollstuhl versinkt sofort im Sand und das Schieben wird unmöglich.
Der „flugfähig“ in einer Reisetasche verpackte  J.O.B Strandrollstuhl bietet hier seit einigen Jahren Abhilfe.
Ein Miet- oder Kaufangebot gibt es hier,  gerne geben wir Ihnen weitere Informationen  Kontakt: JOB Strandrollstuhl 

oder Tel.:   04191/9524924   /   +494191/9524924

Mit seinen großen Ballonrädern lässt sich der Sand bis zum Wasser überwinden. Im Wasser selbst schwimmt der Rolli auf und das auch bei einer Beladung mit 100 kg. Wir wollen hier jedoch nicht verschweigen, dass die sportliche Note für die schiebende und ziehende Person mit zunehmender Beladung wächst. Im Wasser kann der Fahrer den Rolli durch kippen nach vorne verlassen. Zum Aufsteigen wird die Sitzfläche nach vorne geneigt, der Nutzer kann sich an den Armlehnen aufstützen und hinsetzen. Je nach Handicap und Wasserverhältnissen sollte eine dritte Person helfen. Sehen Sie sich das Video an.

Der J.O.B. ermöglicht jedoch noch mehr! Er kann je nach Handicap auch als Schwimmbadrollstuhl eingesetzt werden. Fahren Sie über den Beckenrand oder über die Treppe einfach ins Wasser. Sehen Sie sich das Video an. Die Handhabung ist nicht für alle Menschen mit Mobilitätseinschränkung geeignet, aber es geht in vielen Fällen!

Wir hoffen Ihnen und Ihren Angehörigen durch diese Ideen für Menschen mit Behinderung das Leben etwas einfacher zu machen.